Was ist eigentlich Tunierhundesport?

Turnierhundesport wird auch als "Leichtathletik mit Hund" bezeichnet wird. Vor über 30 Jahren hat sich der Turnierhundesport als Alternative zum klassischen Hundesport etabliert. Es ist Sport und Spass für Hund, egal welche Rasse und Mensch, ob jung, ob alt, als Team sowohl als Breiten wie auch als Leistungssport. Turnierhundesport ist Spass mit dem Hund, egal ob just for Fun, oder bei Wettkampferlebnissen.

Im THS gibt es verschiedene Wettkampfdisziplinen.
Die Disziplinen gliedern sich in anerkannte (Geländelauf, Vierkampf und Combination-Speed-Cup (CSC), und nicht anerkannte Prüfungen, wie (Hindernislauf, Dreikampf, Shorty und Qualifikations-Speed-Cup (QSC).
Bei anerkannten Prüfungen ist ein Nachweis über eine erfolgreich abgelegte Begleithundeprüfung notwendig.
Bei nicht anerkannten Prüfungen ist ein Start ohne Begleithundeprüfung möglich, und damit eine tolle Möglichkeit seine Sportlichkeit zu beweisen.
Die Disziplinen werden in verschiedene Altersklassen geteilt und Männer und Frauen getrennt gewertet.         

Die einzelnen Disziplinen:

Geländelauf
Beim Geländelauf geht es auf einer Strecke von 2000 oder 5000 Metern (ab April noch 1000 Meter) durch Feld und Wald. Dabei wird der Hund entweder an der Leine geführt, oder an einem speziellen Bauchgurt.

Turnierhundesport_15 Turnierhundesport_16

Vierkampf
Der Vierkampf besteht aus vier Disziplinen und wird auch als "Königsdisziplin" des Turnierhundesports bezeichnet. Sie besteht aus 4 Einzeldisziplinen, die in 3 Stufen eingeteilt sind. Zu Beginn steht der Gehorsamsteil ähnlich der Begleithundeprüfung, mit Leinenführigkeit, Freifolge, Sitz, Platz und Stehübung. Der sportliche Teil besteht aus Hürdenlauf, Slalomlauf und Hindernislauf.

Turnierhundesport_1Turnierhundesport_2 Turnierhundesport_6     

Combination-Speed-Cup (CSC)
Der CSC-Parcours ist ein Mannschaftswettbewerb, ähnlich einem Staffellauf. Er besteht aus 3 Teams die jeweils einen Parcours möglichst schnell und fehlerfrei nacheinander bewältigen müssen.
Alternativ gibt es die Variante alle 3 Bahnen alleine zu durchlaufen.

DSC 1063 DSC 1052 DSC 1056 DSC 1077

Hindernislauf
Beim Hindernislauf muß der Hund acht Hindernisse auf einer 75 Meter langen Strecke möglichst schnell und fehlerfrei bewältigen und der Hundeführer parallel zu ihm mitlaufen.

Dreikampf
Der Dreikampf wird wie beim Vierkampf durchgeführt, nur ohne Gehorsamsteil.

Shorty
Der Shorty ist ähnlich dem CSC ein Mannschaftswettbewerb der aus 2 Teams besteht. Auch hier muss jeweils ein Parcours möglichst schnell und fehlerfrei nacheinander bewältigt werden.

 

Turnierhundesport_9 Turnierhundesport_10 Turnierhundesport_12 Turnierhundesport_14
 

K.O.-Cup  
Einer der spannendsten Wettkämpfe. 2 Teams treten im KO-System gegeneinander auf 2 gleichen Hindernisbahnen gegeneinander an. Das Team, das zuerst die gesamte Strecke fehlerfrei absolviert hat, kommt eine Runde weiter.

Bewertung von Fehlern

Für jedes ausgelassene Hindernis werden vier Strafsekunden zur Laufzeit addiert. Die Hindernisse dürfen nicht wiederholt werden. Es gibt auch Teilbewertungen, so zum Beispiel beim Steg je nachdem wo der Hund abspringt. Abgeworfene Stangen schlagen mit einer Strafsekunde zu Buche.

Das Training findet Donnerstags um 18.30Uhr statt.